Der Tourismuslotse in leichter Sprache

Achtung: Diese Seite ist noch nicht in leichter Sprache verfasst!

Der Tourismuslotse ist eine Informationsplattform für Menschen, die in einem Hotel oder Restaurant arbeiten oder für Menschen, die eine Ferienwohnung betreiben. Außerdem können hier auch Menschen, die in einer Touristeninformation, in einer Freizeiteinrichtung (zum Beispiel in einem Kletterpark) oder in einer Kultureinrichtung (zum Beispiel in einem Museum) arbeiten, interessante Informationen finden. Auf der Tourismuslotsen-Internetseite können sich diese Menschen zum Tourismus im Saarland informieren. Zum Beispiel wann Veranstaltungen stattfinden, an wen sie sich mit ihren Fragen zu touristischen Themen wenden können und wo man mitmachen kann.

Der Bereich „Aktuelles“ zeigt aktuelle Meldungen zum Tourismus im Saarland. Zum Beispiel, welche neuen Informationen es von den Verbänden gibt, die sich für die Tourismusbranche einsetzen.

Im „Veranstaltungskalender“ veröffentlichen wir anstehende Schulungen, Seminare und Branchenveranstaltungen.

Im Bereich „Qualität“ stellen wir verschiedene Maßnahmen vor, die gut für die Qualität von Betrieben sind:

  • Bei der Sterneklassifizierung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) für Ferienwohnungen und der Sterneklassifizierung des Hotel- und Gaststättenverbandes im Saarland (DEHOGA) für Hotels können Ferienwohnungen und Hotels Sterne für ihre Ausstattung bekommen. Diese Sterne sind eine Hilfe zur Orientierung für die Gäste, die einen Urlaub in der Ferienwohnung oder im Hotel buchen wollen.
  • Eine Zertifizierung können Betriebe für verschiedene, außergewöhnliche Leistungen bekommen. Wenn sie sich zum Beispiel besonders für die Qualität ihrer Dienstleistung einsetzen, können sie sich nach den Kriterien von ServiceQualität Deutschland prüfen lassen.
  • Betriebe, die ihre Einrichtung ohne Hindernisse für Menschen mit einer Behinderung, das nennt man barrierefrei, gestalten, können nach den Kriterien von "Reisen für Alle" geprüft werden.
  • Hotels, Ferienwohnungen und Restaurants, die für Wanderer ein Angebot haben, also zum Beispiel einen Trockenraum für Wanderausrüstung wie Schuhe und Kleidung, können "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" werden.
  • Hotels und Ferienwohnungen, die für Radfahrer ein Angebot haben, also zum Beispiel einen Raum, in den man die Fahrräder über Nacht kostenfrei einschließen kann, können "Bett + Bike Betrieb" werden.
  • Tourist-Informationen können eine Auszeichnung mit der i-Marke bekommen, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen. Zum Beispiel müssen Tourist-Informationen zu bestimmten Uhrzeiten geöffnet sein, damit sie die i-Marke erhalten können.

Im Bereich "Partnernetzwerke" stellen wir die Netzwerke vor, an denen Betriebe teilnehmen können, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. In einem Partnernetzwerk arbeiten Betriebe mit anderen zusammen. Davon haben alle einen Vorteil:

  • Das Partnernetzwerk „Nachhaltiges Reiseziel Saarland“ steht für nachhaltige Betriebe. Hier können Betriebe mitmachen, die sich besonders für Nachhaltigkeit einsetzen. Zum Beispiel, wenn sie mit bestimmten Geräten und Lampen Strom einsparen oder wenn sie Wasserhähne und Geräte haben, die besonders sparsam Wasser verbrauchen.
  • In der "Genuss Region Saarland" können sich Restaurants und alle Betriebe beteiligen, die regionale Produkte produzieren, verarbeiten oder veredeln. Das können zum Beispiel Schnapsbrennereien, Kaffeemühlen und Bauernhöfe sein. Restaurants müssen bei Bauern oder anderen Produzenten in der Nähe einkaufen, damit sie Partner werden können. Und die Bauern und Produzenten müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit sie Teil des Partnernetzwerkes sein können.
  • Am System der Saarland Card können Unterkünfte, also Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze und Jugendherberen, sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen, zum Beispiel Kletterparks, Schwimmbäder und Museen, teilnehmen. Wenn ein Gast mindestens zwei Nächte bei einer Unterkunft bucht, die die Saarland Card anbietet, dann bekommt er die Saarland Card und hat damit freien Eintritt zu den teilnehmenden Freizeit- und Kultureinrichtungen. Die Saarland Card ist sozusagen ein Geschenk für die Gäste, die bei einem Saarland Card Gastgeber übernachten. Damit das System funktioniert, bezahlen die Unterkünfte den Eintritt in die Freizeit- und Kultureinrichtungen zur Hälfte. Und die Freizeit- und Kultureinrichtungen verzichten auf die Hälfte ihres Eintrittspreises.
  • Beim "Netzwerk Hören" können Betriebe und Anbieter von Leistungen, die Touristen wahrnehmen können, mitmachen, wenn sie ein Angebot für Menschen mit Höreinschränkungen haben. Das können für Hotels und Ferienwohnungen zum Beispiel Feuermelder mit Lichtsignal oder Wecker sein, die nicht nur piepen, sondern auch vibrieren oder blinken.

Unter „Tourismuslotsen-Partner“ werden die Verbände vorgestellt, die im Projekt „Tourismuslotse Saarland“ zusammenarbeiten. Das sind das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband im Saarland (DEHOGA), die Industrie- und Handelskammer im Saarland (IHK) und die Tourismus Zentrale Saarland (TZS). Seit 2012 sind sie zusammen dafür verantwortlich, dass der Tourismuslotse für die Tourismusbranche da sein kann.

Im Bereich „Service“ finden Sie unter „Downloads“ Veröffentlichungen, Leitfäden und Informationen zum Herunterladen.

Unter „Lotsen-Shop“ können Sie Prospekte der Tourismus Zentrale Saarland (TZS) oder kleine Geschenke für Gäste bestellen.

Zum Online-Lotsen-Check kommen Sie mit einem Klick auf „Anmelden“ oder „Registrieren“. Nach dem Login haben Sie Zugriff auf viele Checklisten zu interessanten Themen für die Tourismusbranche. Zum Beispiel geht es dabei um Online-Marketing, Kundenerwartungen und Beschwerdemanagement.  Wie der Online-Lotsen-Check funktioniert, sehen Sie im Erste-Schritte-Video.

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Das heißt, dass das Setzen von YouTube-Cookies blockiert wird, bis die Wiedergabe per Klick auf den Play-Pfeil gestartet wird. Mit Klick auf den Play-Pfeil willigen Sie darin ein, dass YouTube Cookies setzt, die auch der Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Weitere Informationen zur Cookie-Verwendung durch YouTube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.