Umsetzungsmanagement Tourismuskonzeption 2025

Teresa Thome

Frau Thome, kurz zu Ihrer Person. Wer sind Sie und was machen Sie?

Mein Name ist Teresa Thome und ich arbeite seit acht Jahren für die TZS. Seit Mai 2018 bin ich hier als Umsetzungsmanagerin tätig. In den nächsten Jahren wird es meine Aufgabe sein zu gewährleisten, dass die Tourismuskonzeption 2025 des Landes zielgerichtet und kontinuierlich vorangetrieben wird. Dazu evaluiere ich in regelmäßigen Abständen den Umsetzungsstand der Maßnahmen, prüfe diese auf Strategiekonformität und erfasse Handlungsbedarfe.

Vor meiner Arbeit bei der TZS habe ich nach meinem Diplom-Studium der Humangeografie in Trier und Saskatchewan (Kanada) in der Regionalentwicklung und touristischen Regionalberatung für ein Beratungsbüro gearbeitet. Dort habe ich viele wertvolle Einblicke erhalten und Kompetenzen aufgebaut, die ich nun sehr gut in meiner jetzigen moderierenden Arbeit einsetzen kann.

Wie unterscheidet sich Ihre Aufgabe jetzt von dem, was Sie vorher als Mitarbeiterin der TZS gemacht haben?

Vorher habe ich als Projektleitung die Themensegmente Naturtourismus und Genuss Region Saarland verantwortet. Dabei ging es neben der Produktentwicklung und Netzwerkarbeit in erster Linie um die Umsetzung von Marketingmaßnahmen zu diesen Themen. Jetzt habe ich den Blick auf das große Ganze. Das Umsetzungsmanagement für die Tourismuskonzeption ist eher eine koordinierende und steuernde Tätigkeit mit den Aufgabenschwerpunkten Controlling, Evaluation und prozessbegleitende Kommunikation im Auftrag des Wirtschaftsministeriums. Was meine Aufgaben heute mit denen von damals verbindet ist, dass es immer auch um die Qualität der touristischen Dienstleistung geht. Mein Ziel ist es, diese immer weiter auszubauen.

Gibt es auch Zielsetzungen der Tourismuskonzeption 2025, die Sie in Ihrer Tätigkeit bei der TZS nicht in erster Linie koordinieren und steuern, sondern konkret in die Umsetzung bringen?

Ja. In der Konzeption sind einige Handlungsfelder benannt, für deren Bearbeitung die TZS die Federführung übernommen hat. Dazu zählt z.B. das wichtige Thema Tourismusbewusstsein. Im Team versuchen wir innovative Maßnahmen umzusetzen, die dazu beitragen, das Tourismusbewusstsein sowohl bei den touristischen und politischen Akteuren als auch bei der Bevölkerung zu steigern. Ziel ist die Schaffung einer gestärkten und ganz selbstverständlichen Willkommenskultur.

Das würde das Ziel stützen, Gästen mindestens 50 nachhaltig und umweltfreundlich zertifizierte Tourismusbetriebe im Saarland anbieten zu können.

 

 

Was meine Aufgaben heute mit denen von damals verbindet ist, dass es immer auch um die Qualität der touristischen Dienstleistung geht. Mein Ziel ist es, diese immer weiter auszubauen.

Was können Gastgeber im Saarland dafür tun, um zur Umsetzung der Tourismuskonzeption 2025 beizutragen?

Die Tourismuskonzeption zeigt mit zehn Handlungsfeldern auf, wo zukünftig die Schwerpunkte der gemeinsamen Tourismusentwicklung liegen. Die Ausgestaltung der Handlungsfelder und die kontinuierliche Entwicklung konkreter Maßnahmen obliegt den touristischen Akteuren. Damit sind Alle gefragt, die Ziele der Strategie gemeinsam anzugehen! Betriebe können über ihre Arbeit einen Beitrag z.B. zur Saisonverlängerung, zur Erhöhung des Einkommensbeitrags aus dem Tourismus oder zur Steigerung des Übernachtungsvolumens leisten. Konkret kann sich ein auf Nachhaltigkeit ausgerichteter Betrieb auch am Partnernetzwerk für das Nachhaltige Reiseziel Saarland beteiligen und in dem Zusammenhang eine Nachhaltigkeitszertifizierung umsetzen oder am TourCert-Check teilnehmen. Das würde das Ziel stützen, Gästen mindestens 50 nachhaltig und umweltfreundlich zertifizierte Tourismusbetriebe im Saarland anbieten zu können.

Vielen Dank für das Interview, Frau Thome. Was möchten Sie den Lesern mit auf den Weg geben?

Das Tagesgeschäft bindet ja leider oft alle Ressourcen. Da fällt strategisch operatives Arbeiten manches Mal einfach hinten runter. Dabei ist es so wichtig, am Betrieb und nicht nur im Betrieb zu arbeiten. Aber wem erzähl‘ ich das; Sie sind ja die Profis!

Nehmen Sie sich in einem für Sie machbaren Turnus Zeit, den Blick auf Ihre eigene strategische Positionierung und Entwicklung zu legen und formulieren Sie messbare Ziele und Maßnahmen. Das hilft dabei, agieren zu können und nicht nur reagieren zu müssen… Die Tourismuskonzeption Saarland 2025 liefert Ihnen dafür einen passenden Rahmen. Arbeiten Sie mit der Konzeption; es lohnt sich! Sie finden sie auch unter www.tourismuslotse.saarland/downloads

Ansprechpartnerin
Teresa Thome
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
E-Mail
thome@tz-s.de
Tel. 0681 92720-42

Newsletter