IHK Saarland, Leiter Handel, Tourismus, Stadtentwicklung

Leander Wappler

Herr Wappler, kurz zu Ihrer Person. Wer sind Sie und was machen Sie?

Mein Name ist Leander Wappler. Ich bin bei der Industrie und Handelskammer seit 2002 zuständig, aktuell für den Bereich Handel, Tourismus und Stadtentwicklung.

In Ihrem großen Portfolio finden sich wahrscheinlich auch die Gastgeber im Saarland wieder. Welche Angebote haben Sie für die Hoteliers und Gastronomen im Saarland?

Ja, also das Gastgewerbe ist für uns eine sehr wichtige Branche. Jeder hat ja mitbekommen, dass der Tourismus im Saarland boomt. Demzufolge haben wir für unser Mitglieder ein umfangreiches Angebot: das sind individuelle Beratungsmöglichkeiten, wenn Fragen zu betriebswirtschaftlichen Belangen da sind. Aber, an erster Stelle sehen wir uns auch als Kommunikator, als Plattform zum Austausch zwischen den Akteuren, sei es Politik, seien es die Betriebe oder auch die Kollegen wie die Tourismus Zentrale Saarland und die Verbände.

Das Gastgewerbe ist für uns eine sehr wichtige Branche.

Sie haben auch verschiedene Seminare und Veranstaltungen für das Gastgewerbe im Programm. Was steht demnächst auf der Agenda?

Eines unserer Highlights ist das Branchenforum Tourismus. Das bieten wir ein bis zweimal pro Jahr an, wo alle Kollegen der Branche kommen - mit Blickrichtung natürlich auf die inhabergeführten Betriebe - um sich über Trends zu informieren. Das nächste Thema ist, dass wir mal einen Blick in die Zukunft wagen: Wo könnte die Reise für die Hotellerie und Gastronomie hingehen? Wie sehen vielleicht die zukünftigen Essenstrends aus? Da haben wir eine sehr gute Referentin gewinnen können, ich freue mich schon darauf. Das wird bestimmt spannend!

Die Checklisten bieten ein umfangreiches Angebot über die Themenfelder, die wir als IHK in der klassischen Form (...) eines Seminars anbieten.

Das hört sich auf jeden Fall so an. In diesem Zusammenhang: Der Tourismuslotse richtet sich auch direkt an das Gastgewerbe. Sie unterstützen den Tourismuslotsen als IHK Saarland. Was versprechen Sie sich von diesem Projekt?

Ein großer Vorteil ist, dass ich mich ganz individuell, nach meinem Zeitbedürfnis weiterbilden kann. Wir haben ja in der Branche einen starken Verdrängungswettbewerb. Das zentrale Thema heißt „Digitalisierung“. Ich nenne nur einmal das Beispiel „Bewertungsportale“, da muss man einfach up-to-date sein. Da ist es einfach wichtig, dass man sich weiterbildet, dass man seine Mitarbeiter informiert, um in Zukunft auch erfolgreich zu sein. Der Tourismuslotse hat hier eine Besonderheit, dass ich mich ganz einfach und individuell von zu Hause aus - quasi vom Sofa - als Inhaber oder eben auch meine Mitarbeiter weiterbilden kann. Und die Checklisten bieten ein umfangreiches Angebot über die verschiedenen Themenfelder, die wir als IHK in der klassischen Form eines Branchenforums oder Seminars anbieten, die die Betriebe hier vor Ort wahrnehmen können.

Das sind auf jeden Fall die Kernaussagen, die den Tourismuslotsen mit auf den Weg gebracht haben. Möchten Sie unseren Lesern noch etwas mitgeben?

Ja, vielen Dank. Die Botschaft muss auf jeden Fall lauten: Mitmachen und die Angebote nutzen! Sie sind kostenfrei und ein echter Mehrwert, um auch das Geschäft nach vorne zu bringen. Der Tourismuslotse hat natürlich noch einen kleinen Bonbon. Wenn man sich registriert und fleißig die Checklisten abarbeitet, kann man auch den einen oder anderen Bonus mit abgreifen und der ist auch wieder gut für das Unternehmen. Also, mitmachen lohnt sich!

Ansprechpartner
Leander Wappler
IHK Saarland
E-Mail leander.wappler@ihk.saarland.de
Tel. 0681 95202-10


Newsletter