Reisen für Alle

Das bundesweite Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ sichert anhand umfangreicher Kriterien branchenübergreifende Qualitätsstandards. Mindestens ein Mitarbeiter eines zertifizierten Betriebs hat an einer Schulung zum Thema „Barrierefreiheit als Qualitäts- und Komfortmerkmal“ teilgenommen.

Das Kennzeichnungssystem folgt einem zweistufigen Prozess: Die erste Stufe „Information zur Barrierefreiheit“ signalisiert, dass detaillierte und geprüfte Informationen zur Barrierefreiheit für alle Personengruppen vorliegen. Die zweite Stufe „Barrierefreiheit geprüft“ bedeutet, dass zusätzlich die Qualitätskriterien für bestimmte Personengruppen teilweise oder vollständig erfüllt sind. Diese Personengruppen sind:

  • Menschen mit Gehbehinderung
  • Rollstuhlfahrer
  • Menschen mit Hörbehinderung
  • Gehörlose Menschen
  • Menschen mit Sehbehinderung
  • Blinde Menschen
  • Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Der Gast kann anhand der Kennzeichnung vor der Anreise erkennen, ob das Angebot für seine speziellen Bedürfnisse geeignet ist. Weitere Informationen zu „Reisen für Alle“ finden Sie unter www.reisen-fuer-alle.de.

Zertifizierung nach Reisen für Alle im Saarland

Im Saarland können Sie sich kostenfrei beraten und Ihren Betrieb erheben lassen. Die Tourismus Zentrale Saarland bietet diese Möglichkeit in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt an. Melden Sie sich bei Ihrer Ansprechpartnerin!

Ansprechpartnerin
Carola Heimann
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
E-Mail heimann@tz-s.de
Tel. 0681-92720-30

Newsletter