Genuss Region Saarland

Sabrina Deutsch, Projektassistenz

Frau Deutsch, kurz zu Ihrer Person. Wer sind Sie und was machen Sie?

Ich heiße Sabrina Deutsch und bin seit Januar 2017 Ihre Ansprechpartnerin für die Genuss Region Saarland sowie für Natur und Nachhaltigkeit. Ich komme aus dem schönen Bliesgau; dadurch fühle ich mich eng mit dem Saarland verbunden. In meiner Freizeit erkunde ich die Natur am liebsten auf dem Pferderücken, zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad. Natürlich reise ich auch sehr gerne (lacht).

Nach einer Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau habe ich meinen Bachelor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes im Fachbereich „Internationales Tourismusmanagement“ gemacht. Während eines 3-monatigen Praktikums bei der Saarpfalz Touristik wurde mir schnell klar, dass Destinationsmanagement das Richtige für mich ist. Deshalb freue ich mich jetzt besonders bei der Tourismus Zentrale Saarland arbeiten zu dürfen. Hier habe ich die Möglichkeit, aktiv zu einer nachhaltigen Tourismusentwicklung beizutragen, die nicht nur den Touristen, sondern auch meiner Heimat zu Gute kommt.

Kommen wir nochmal auf die Genuss Region Saarland zu sprechen. Erklären Sie uns doch kurz, was das Netzwerk ausmacht.

Die Genuss Region Saarland ist eine touristische Vermarktungsinitiative, die es nun schon seit 2009 gibt. Sie verfolgt das Ziel, den Bekanntheitsgrad der Destination Saarland als Genussregion über authentischen Produkte und Gerichte zu erhöhen und gleichzeitig die regionale Identität und das Tourismusbewusstsein der Bevölkerung zu stärken. Seit Beginn des Projekts schließen sich zahlreiche saarländische Produzenten und Gastwirte mit demselben Anliegen zusammen: regionale Produkte herzustellen und zu verwenden. Wir wollen das kulinarische Angebot im Saarland für den Gast erlebbar machen. Dazu schnüren wir Genusserlebnis-Angebote, die wir gemeinsam im Netzwerk vermarkten. Außerdem besuchen die Genuss Partner Messen und kulinarische Veranstaltungen, nehmen an Netzwerktreffen teil und profitieren von unserem reichweitenstarken Marketing.

Wir wollen das kulinarische Angebot im Saarland für den Gast erlebbar machen.

Sie haben gerade schon angesprochen, dass Genuss-Partner von der Genuss Region Saarland profitieren. Wie sieht das genau aus?

Die teilnehmenden Gastronomen und Produzenten profitieren in vielfacher Hinsicht. Durch die wachsende Bekanntheit der Genuss Region Saarland als Marke für Qualität und Regionalität wird einerseits die regionale Identität des Betriebes, andererseits aber auch das Vertrauen der Kunden in die Qualität des Angebotes gestärkt. Dadurch ergibt sich für die Genuss-Partner die Möglichkeit, sich mit einem klaren Profil von Mitbewerbern abzuheben. Oft fehlt es Gastronomen und Produzenten an Zeit für professionelles Marketing. Die Partner der Genuss Region Saarland erhalten Zugang zum reichweitenstarken Tourismusmarketing der TZS. Wir schaffen eine Plattform zum Kontakte knüpfen, Geschäftsbeziehungen aufbauen und austauschen.

Sie sind auch Ansprechpartnerin für nachhaltigen Tourismus. Sehen Sie einen Zusammenhang zwischen der Genuss Region Saarland und Nachhaltigkeit?

Auf jeden Fall. Immer mehr Verbraucher wünschen sich Produkte, die ökologisch und sozial verantwortungsvoll hergestellt werden. Kurze Transportwege, geringerer Energieverbrauch und Wertschöpfung in der Region - all das macht regionale Produkte aus. Von daher gehen Regionalität und Nachhaltigkeit Hand in Hand. Darüber hinaus geben wir unseren Genuss Partnern immer wieder Impulse für eine nachhaltige Unternehmensführung - Corporate Social Responsibility ist hier das Zauberwort. Wir bieten Workshops an und haben zum Thema Nachhaltigkeit auch Checklisten im Online-Lotsen-Check hinterlegt.

Regionalität und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand.

Welche Ziele haben Sie sich selbst für die Genuss Region Saarland gesteckt?

Das Saarland hat sich über die Landesgrenzen hinweg schon einen sehr guten Ruf in Sachen Kulinarik verschafft. Das liegt nicht zuletzt an unserer Nachbarschaft zu Frankreich. Mein Ziel ist es, dieses Thema noch mehr als Alleinstellungsmerkmal das Saarlands herauszuarbeiten. Ich möchte das Netzwerk und vor allem die Kooperation unter den Partnern weiter stärken. Da ich ja mal als Product Manager bei einem Reiseveranstalter tätig war, brennt es mir quasi unter den Nägeln, spannende und innovative Produkte für den Endkunden zu entwickeln.

Vielen Dank für das Interview, Frau Deutsch. Was möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Nachhaltigkeit und Regionalität treten immer stärker ins Bewusstsein der Kunden. Immer mehr Gäste sind sogar bereit, mehr Geld auszugeben, wenn Sie dafür hochwertige regionale Produkte bekommen. Machen Sie sich diese Entwicklung zum Vorteil und nutzen Sie die Möglichkeit, sich im Netzwerk mit anderen Genuss Partnern zu vermarkten. Die Genuss Region Saarland bringt Sie in den Austausch mit Gleichgesinnten. Aus ihr heraus entstehen Synergieeffekte, die allen Beteiligten zu Gute kommen. Klar, als Genuss Partner haben Sie eine gewisse Verantwortung gegenüber den Ressourcen, Ihren Kunden und Gästen, Ihren Kooperationspartnern und nicht zuletzt sich selbst gegenüber - aber es lohnt sich!

Ansprechpartnerin
Sabrina Deutsch
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
E-Mail deutsch@tz-s.de
Tel. 0681 92720-24

Newsletter