Auslandsmarketing und Messen TZS

Joanna Czyrny

Frau Czyrny, kurz zu Ihrer Person. Wer sind Sie und was machen Sie?

Mein Name ist Joanna Czyrny und ich bin bei der Tourismus Zentrale Saarland (TZS) für das Auslandsmarketing sowie für sämtliche Messen und Präsentationen zuständig.

Meine große Passion ist das Reisen. Ich bin fasziniert von fremden Kulturen. Immerhin habe ich selbst polnische Wurzeln. Schon für mein Studium in Tourismusmanagement an der Fachhochschule Worms habe ich einige Zeit im Ausland verbringen können. Zuerst war ich im schönen Andalusien und dann führte mich meine erste Fernreise nach Südamerika, wo ich mich in die Schönheit Chiles verliebt und dort dann ein knappes Jahr in einem Hostel gearbeitet habe. Mir gefiel besonders der direkte Kontakt mit den Gästen, ob an der Rezeption, bei geführten Wandertouren oder abends beim gemeinsamen Kochen. Bei meiner Arbeit hilft mir das heute sehr weiter, weil ich auf meine Erfahrungen zurückgreifen kann und die Bedürfnisse der Gäste entlang der Servicekette kenne.

Hier zu Hause bin ich auch gerne aktiv: ich fahre viel Mountainbike, gehe wandern und lasse den Abend dann auch mal bei einem Rockkonzert ausklingen. (lacht)

Wie schätzen Sie aktuell die Bedeutung ausländischer Quellmärkte für Betriebe im Saarland ein?

Die ausländischen Märkte gewinnen für den Saarlandtourismus mehr und mehr an Bedeutung. In den letzten 10 Jahren (2006-2016) hat sich der Anteil der Auslandsübernachtungen fast verdoppelt! Unsere Top 5 Quellmärkte sind die Niederlande, Frankreich, Belgien, Schweiz und Luxemburg. Diese Märkte generieren knapp 65 % der ausländischen Übernachtungen. Potential, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Welche Möglichkeiten und Hilfsmittel bieten Sie Hoteliers und Gastronomen, um Gäste im Ausland anzusprechen?

Um Ihre Produkte und Dienstleistungen erfolgreich auf dem ausländischen Markt zu platzieren, müssen Sie die Eigenschaften und Bedürfnisse Ihrer Gäste kennen. Ein Belgier und ein Franzose mögen zwar die gleiche Sprache sprechen, aber ihre Interessen unterscheiden sich grundlegend. Daher sollten Sie Ihre Zielgruppenansprache auch individuell gestalten. Als kleine Hilfestellung entwickeln wir gerade eine Art „Handbuch“ für touristische Leistungsträger. Das Handbuch wird Ihnen einen Überblick über die allgemeinen Verhaltensmuster ausländischer Gäste, insbesondere für die aus unseren Hauptquellmärkten, geben. Was ist die bevorzugte Unterkunftsart der Franzosen, was lockt den Belgier ins Saarland und was wünscht sich der Niederländer auf dem Frühstückstisch? Fragen, auf die wir kurz und knapp eine Antwort geben, um Ihnen so eine bessere, zielgruppengerechte Ansprache zu ermöglichen.

Ein Belgier und ein Franzose mögen zwar die gleiche Sprache sprechen, aber ihre Interessen unterscheiden sich grundlegend.

Damit wir uns im Saarland mit einem attraktiven Angebot für ausländische Gäste positionieren können, pflegen wir einen intensiven Austausch mit den touristischen Partnern in unseren Quellmärkten. Das sind zum Beispiel die Auslandsvertretungen der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), Reiseveranstalter und Medien.  So entwickeln wir Marketing- und Vertriebsmaßnahmen, die auf die jeweiligen Märkte und Zielgruppen abgestimmt sind und bieten auch Ihnen Beteiligungsmöglichkeiten: Denn für einen einzelnen Gastgeber ist die Bearbeitung von Auslandsmärkten sehr kosten- und arbeitsintensiv. Nutzen Sie deshalb die Synergien, die sich durch unsere Kooperationen und Beteiligungsmöglichkeiten ergeben.

Wie kann so eine Beteiligung aussehen? Welche Messen sind für das Gastgewerbe interessant?

In den letzten Jahren sind Online- und Social-Media-Maßnahmen für das Marketing immer wichtiger geworden. Messen und Workshops bleiben aber weiterhin ein wichtiges Instrument, um neue Gäste zu gewinnen und Kontakte zu Reiseveranstaltern zu knüpfen.

Etabliert haben sich vor allem themenorientierte Special-Interest-Messen. Ob Radfahren, Wandern oder Genuss: hier können Sie eine Zielgruppe ansprechen, die wirklich am Thema interessiert ist. Am Saarland-Gemeinschaftsstand bieten wir Ihnen im Rahmen eines „Anschließerkonzeptes“ die Möglichkeit, Ihren Betrieb vorzustellen. Für das Gastgewerbe empfehle ich hier die Slow Food Messe in Stuttgart oder aber auch die bedeutendsten Aktivmessen in den Niederlanden und Belgien, die „Fiets- en Wandelbeurs“. Diese Messen zeichnen sich durch ein sehr interessiertes und fachkundiges Publikum aus.

Am Saarland-Gemeinschaftsstand bieten wir Ihnen im Rahmen eines „Anschließerkonzeptes“ die Möglichkeit, Ihren Betrieb vorzustellen.

Welche Kriterien erfüllt der perfekte Gastgeber für Gäste aus dem Ausland? Was ist hier Ihrer Meinung nach besonders wichtig?

Ein perfekter Gastgeber kennt die Bedürfnisse seiner Gäste und geht auf seine Wünsche ein. Das beginnt bei der Werbung, geht über die Buchung bis hin zur Betreuung vor Ort.

Vor der Reise ist das Internet die wichtigste Informationsquelle für Gäste aus dem Ausland. Eine mehrsprachige (zumindest Englisch oder Französisch) Website ist ein absolutes Muss, wenn Sie ausländische Gäste ansprechen möchten.

Wichtige Informationen über Ihren Betrieb und über die Umgebung sollten Sie in mehreren Sprachen vorhalten. Außerdem sollten Sie Ihre Mitarbeiter im Umgang mit Gästen aus dem Ausland schulen. Mit den wichtigsten Begrüßungsfloskeln in der jeweiligen Landessprache machen Sie schon mal einen guten Anfang.

Die TZS unterstützt Sie mit fremdsprachigen Broschüren (hier anfordern). Außerdem gibt es im Online-Lotsen-Check eine Checkliste zum Thema Internationale Gäste im Saarland. Diese sollten Sie sich auf jeden Fall ansehen, um einen Überblick über Maßnahmen für mehr touristische Dienstleistungsqualität zu bekommen. Denn wenn es Ihren Gästen bei Ihnen gefallen hat, werden Sie sie bestimmt auch weiterempfehlen.

Vielen Dank für das Interview, Frau Czyrny. Was möchten Sie den Lesern mit auf den Weg geben?

Von der zunehmenden Bedeutung der Auslandsmärkte kann nur der profitieren, der sich auf die Anforderungen ausländischer Gäste einstellt. Gäste aus unseren Quellmärkten stellen eine spannende und interessante Zielgruppe dar. Also, nutzen Sie die Chance und machen Sie das Saarland mit uns etwas „internationaler“!

Ansprechpartnerin
Joanna Czyrny
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
E-Mail czyrny@tz-s.de
Tel. 0681 92720-27

Newsletter